Fußball gegen Gewalt

08.05.2013
Im Dezember letzten Jahres haben sich die Deutsche Fußball-Liga und die 36 Proficlubs auf ein neues Sicherheitskonzept geeinigt. Zu den beschlossenen Maßnahmen gehören unter anderem der Verzicht auf Gewalt, Rassismus und Pyrotechnik. Zur Umsetzung dieses neuen Konzeptes lud Bayerns Innenminister Joachim Herrmann die sieben bayerischen Fußballvereine der 1. und 2. Bundesliga sowie deren Fanvertreter heute zu einem Sicherheits-Gipfel nach Ingolstadt ein.