Frühzeitige Bescherung

17.12.2014 In einer Woche ist Weihnachten – und obwohl die Adventszeit besinnlich und ruhig sein sollte, sind es für viele die stressigsten Tage des Jahres. Geschenke besorgen, Plätzchen backen, das Festmahl vorbereiten – da kann man schnell einmal den Überblick verlieren. Was viele dabei vergessen: Es gibt Menschen, die haben an Weihnachten ganz andere Sorgen. Wie etwa, ob sie sich an Heiligabend überhaupt eine warme Mahlzeit leisten können oder von welchem Geld sie Geschenke für ihre Kinder kaufen sollen. Dank der Ingolstädter Tafel können sich aber auch diese Menschen auf Weihnachten freuen.