Forschung und Nervenkitzel verbinden

25.06.2013 Treibhauseffekt, steigende Temperaturen, ein wachsendes Ozonloch.Vor dem Hintergrund der zunehmenden CO2-Belastung rücken alternative Antriebe immer mehr in den Mittelpunkt. Vor allem Wasserstoff gewinnt dabei an Bedeutung.An der TH Ingolstadt arbeiten Dozenten und Studenten seit einigen Jahren an einem Projekt, bei dem schadstofffreie Antriebskonzepte in der Praxis unter Beweis gestellt werden.