Europaabgeordneter wirbt um Stimmen

24.04.2014

Kaum ist die Kommunalwahl vorbei, beginnt schon der nächste Wahlkampf: Am 25. Mai ist Europawahl. Die Kandidaten der verschiedenen Parteien laufen sich bereits warm, so wie Thomas Händel von DIE LINKE gestern Abend in Ingolstadt. Der Politiker ist einer der beiden deutschen Spitzenkandidaten der Partei. Auf Einladung des Kreisverbandes Region Ingolstadt informierte er am Schliffelmarkt gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Eva Bulling-Schröter über seine politischen Ziele: „Wir haben mittlerweile in Europa rund ein Viertel der Bevölkerung, das unterhalb der Armutsgrenze oder an der Armutsgrenze lebt. Das ist ein sozialer Zustand, der kann nicht so bleiben, der muss dringend verbessert werden.“

Händel sitzt seit 2009 im Europäischen Parlament und hat sein Wahlkreisbüro in Fürth. Vor seiner politischen Karriere war er Gewerkschaftssekretär. Deutschland darf insgesamt 96 Kandidaten ins Europäische Parlament entsenden. DIE LINKE stellt aktuell acht Abgeordnete.