Dritter Verhandlungstag im Totschlag-Prozess

24.09.2104 (intv) Vor dem Landgericht Ingolstadt fand heute der dritte Prozesstag um den 19-jährigen Kay Kevin H. statt, der im September vergangenen Jahres im Ingolstädter Piusviertel einen Bekannten erschlagen haben soll. Dabei haben verschiedene Zeugen ausgesagt, die mit dem Opfer vor der Tat noch am Omnibusbahnhof unterwegs waren. Dort sei viel Bier geflossen, bevor Hans-Jürgen B. zusammen mit dem mutmaßlichen Täter weiter zog. Ein weiterer Zeuge hat den 19-jährigen Kay Kevin H. als „lieben Bubi“ beschrieben. Er könne bis heute nicht verstehen, was in der Nacht in ihn gefahren ist. Ein Rechtsmediziner konnte das heute allerdings genau beschreiben. So sei der 33-jährige Hans-Jürgen B. erstickt, nachdem er zu viel Blut eingeatmet hatte. Der Mediziner konnte 82 Blessuren am Körper feststellen, die sowohl durch Faustschläge als auch durch Fußtritte entstanden waren. Die Verhandlung wird am Freitag fortgesetzt.