Diskussion um strengere Waffengesetze

08.10.2013 Hilfsbereit und freundlich. So beschreiben Nachbarn den Mann, der vor zwei Tagen einen 48-Jährigen erschossen und sich anschließend selbst gerichtet hat. Nun werden langsam mehr Einzelheiten aus dem Leben des Todesschützen von Ringsee bekannt. So war der 43-jährige aktiver Sportschütze und Jäger, hatte angeblich psychische Probleme. Wäre die Bluttat auch möglich gewesen, wenn der Täter keinen Waffenschein gehabt hätte? Eine alt bekannte Diskussion entfacht wieder.