Dialog der regionalen Kreativwirtschaft

12.12.2013 12.12.2013 „Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“ – diese Binsenweisheit hat sich mittlerweile auch die Stadt Ingolstadt zu eigen gemacht. Denn jahrelang wurden Dienstleistungen der sogenannten Kreativberufe eher auswärts gebucht. Heute kommen Grafiker, Designer und Architekten aus der Stadt zum Zug. Dieser Kurswechsel zeugt von der Wertschätzung für die hiesige Kultur- und Kreativwirtschaft, von der auch andere Berufsgruppen profitieren.