Das Rentenpaket und seine Folgen

09.04.2014
Das neue Rentenpaket und seine Folgen: Referentin Elisabeth Häusler, Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd, bringt die Mitglieder der IG Metall bei der gestrigen Seniorenversammlung auf den neuesten Stand zum Thema Rente. Sie zieht Bilanz zu den Plänen der Großen Koalition. Die sogenannte Mütterrente sieht Häusler als ungerecht verteilt an, die Erwerbsminderungsrente von durchschnittlich 600 Euro im Monat als nicht ausreichend, wofür sie Applaus von den IG Metallern erntet. „Auch mit der Erhöhung um 40 Euro, wer kann davon leben?“, fragt die Rentenexpertin in die Runde. Die Anpassung des Rehabudgets bewertet Häusler angesichts des demographischen Wandels als längst überfällig.