Das Geheimnis des Starkbiers

23.03.2014
Es ist dunkel, es ist süffig und vor allem hat es einen wesentlich höheren Alkoholgehalt als die meisten Biersorten. Den Überlieferungen nach haben findige bayerische Mönche im Mittelalter das erste Starkbier gebraut. Weil in der kargen Fastenzeit deftige Kost verboten war, gab es eben gehaltvollen Gerstensaft. Denn Flüssiges war erlaubt. Wie das Starkbier, das einen Stammwürzegehalt von mindestens 16 Prozent hat, hergestellt wird, zeigen wir Ihnen jetzt.