Besucherzahlen der Freibäder bleiben hinter Erwartungen zurück

25.08.2014
Es gab schon bessere Sommerferien als diese – zumindest vom Wetter her, auch gestern und am Samstag erreichten die Temperaturen kaum die 20-Grad-Marke. Die Freibäder bekommen das deutlich zu spüren; denn sich bei Wolken und einzelnen Regentropfen in den Liegestuhl zu legen – oder gar ins kalte Nass zu springen – macht nicht so wirklich Freude. Im Schrobenhausener Freibad gibt es trotzdem viele Wasserratten, die auf ihren täglichen Badespaß nicht verzichten wollen.