Beschädigtes Fahrwerk zwingt Pilot zur Notlandung

21.08.2013 „Das Fahrgestell lässt sich nicht mehr ausfahren.“ So oder so ähnlich muss der Notruf gelautet haben, der heute Vormittag bei Feuerwehr und Polizei einging. Ein Ultraleichtflugzeug musste auf dem Beilngrieser Flugplatz notlanden. Der Pilot bracht das Flugzeug sicher zu Boden, es wurde niemand verletzt. Die beiden Insassen der Maschine starteten bei Velburg. Für ihre Notlandung wählten sie den Flugplatz Beilngries. Polizei, Feuerwehr und Rotes Kreuz rückten aus. Die B299 war zwischen Paulushofen und Beilngries kurzzeitig gesperrt. Das Fahrwerk des Flugzeugs wurde beschädigt.