Berufung wegen Kindesmissbrauchs zurückgezogen

07.08.2013 486 kinderpornografische Dateien auf dem Computer und vier bereits gestandene sexuelle Übergriffe auf einen 13-jährigen Jungen. Dafür wurde ein gebürtiger Rostocker im Frühjahr vor dem Neuburger Amtsgericht zu 2 Jahren und 10 Monaten Haft verurteilt. Laut dem zuständigen psychologischen Gutachter eine recht milde Strafe für seine Vergehen. Doch der Mann wollte heute in Berufung gehen.