Baustellenfahrt: Im Bus quer durch Ingolstadt

19.09.2013 „Eine Busfahrt die ist lustig, eine Busfahrt die ist schön“. Diese abgewandelte Seefahrer-Lied konnten gestern die Ingolstädter Stadträte trällern – zumindest diejenigen, die einen Sitzplatz ergattert hatten. Auf dem Programm stand nämlich die jährliche Baustellenfahrt. Mit dem Bus ging es quer durch die Stadt: vorbei am neu gestalteten Kirchenvorplatz in Unsernherrn, dem Gießereigelände und der 100 Millionen Euro teuren Halle T am GVZ. Insgesamt waren es 24 Besichtigungspunkte in 2 Stunden. Da blieb nicht die Zeit, um überall auszusteigen.