Auftakt

Jeder 2. Mann und jede 3. Frau müssen im Laufe ihres Lebens damit rechnen, an Krebs zu erkranken.
Kein Schicksal, dem man sich wehrlos ergeben muss.
Denn Studien beweisen, dass regelmäßige Bewegung im Alltag das Krebsrisiko entscheidend senken kann.
Bereits eine dreiviertel Stunde am Tag würde deutlich etwas bewirken.
Das Gesundheitsministerium startet deshalb die bayernweite Präventionskampagne:
Aktiv gegen Krebs.
Allein im Stadtgebiet Ingolstadt treten jedes Jahr 268 Tumorneuerkrankungen pro 100.000 Einwohner bei Frauen und 330 bei Männern auf.
Bei der Auftaktveranstaltung im Rudolf-Koller-Saal der VHS staunten die Zuhörer nicht schlecht, wie wirkungsvoll Bewegung sein kann.