32.900 Euro für Projekte in Ingolstadt

18.12.2013 Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk hat Oberbürgermeister Alfred Lehmann in seiner Funktion als Vorsitzender des Stiftungsrates der Bürgerstiftung Ingolstadt überbracht. Gestern Nachmittag übergab er insgesamt 32.900 Euro an elf Organisationen. Diese hatten sich mit konkreten Projekten um Fördergelder bewerben können. So unterstützt die Bürgerstiftung mit dem Geld unter anderem die KlinikClowns bei ihren Besuchen im Klinikum Ingolstadt, oder den Hospizverein Ingolstadt. Das Geld wurde von Bürgern und Unternehmen gespendet. Die Bürgerstiftung Ingolstadt dient dem Gemeinwohl der Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Ziel der Stiftung ist es, nachhaltig an der Gestaltung der Stadt und dem Zusammenleben der Menschen mitzuwirken.