2911IN Verwirrte Frau

Sie hat ihre Wohnung wie eine Festung verteidigt und dabei zwei Polizisten leicht verletzt. Wie die Polizei erst jetzt bekannt gab, wurden Beamten gestern Morgen zu einem Wohnblock im Nordwesten Ingolstadts gerufen, weil dort eine Frau geschrien hatte. Die 65jährige wollte die Polizisten nicht in ihre Wohnung lassen, die Feuerwehr musst das Türschloss knacken. Die Verwirrte hatte die Tür zusätzlich mit einer Kommode verbarrikadiert und als sich ein Spalt öffnete, goss sie warmes Wasser auf die Beamten. Die Senioren fuchtelte mit Hammer und Schraubenzieher herum, hinter der Tür lag noch ein mit langen Nägel präpariertes Holzbrett. Die Polizisten hatten erhebliche Mühe, die Frau zu überwältigen, zwei Beamte wurden leicht verletzt. Die Frau wurde wegen ihrers psychischen Ausnahmezustands ins Krankenhaus gebracht. Einen Grund für die ausgeprägte Angstzustände konnte die Polizei bislang nicht in Erfahrung bringen. Die Ingolstädterin muss sich jetzt wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung verantworten.