100 Jahre Schrobenhausener Edelgemüse

27.05.2013 Zufall oder Schicksal? Das ist bis heute nicht geklärt. Fest steht aber, dass Christian Schadt – ein Vermessungsbeamter aus Groß-Gerau – vor über 100 Jahren durch eine Geschäftsreise zufällig nach Schrobenhausen kam und dort als erster Spargel in großem Stil anbaute. Als er 1935 starb, bestand das Spargel-Anbaugebiet im Schrobenhausener Land aus 30 Hektar, heute wird das edle Gemüse auf 450 Hektar angebaut. Am Samstag war Schadt in Schrobenhausen Stadtgespräch Nummer eins. Kein Wunder: In der Spargelstadt wurde das 100-jährige Jubiläum der weißen Stangen gefeiert. Eigens dazu war auch Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner angereist.