Mann springt vor Krankentransport im Einsatz

Nicht nur sich selbst, sondern auch einen kompletten Krankentransport hat ein Unbekannter in Schrobenhausen gefährdet. Der Mann sprang gestern Nacht in der Regensburger Straße plötzlich vor den Sanka.


 

Der war gerade mit einem Patienten mit Blaulicht auf dem Weg ins Krankenhaus. Der Fahrer konnte nur durch eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver einen Unfall vermeiden. Verletzt wurde niemand. Bei dem Fußgänger handelt es sich um einen Mann Mitte 20 mit südländischem Aussehen, er trug eine Bomberjacke. Bei ihm waren zwei weitere Personen. Hinweise nimmt die Polizei entgegen.