Mandarinen-Pfannkuchen

Der ultimative Winter-Wohlfühl-Schmaus: Ein Mandarinen-Pfannkuchen. Mehr Vorweihnacht auf dem Teller geht nicht.
Wir brauchen: Mehl, Milch, ein Ei, Mandarine, Ahornsirup, Cointreau, Backpulver, Vanillinzucker, Lebkuchengewürz.
Erster Schritt: Ein Ei aufschlagen und trennen, das Eiweiß brauchen wir später noch. Jetzt alles fertig machen für einen kuscheligen Winterpfannkuchenteig. Zum Eigelb Milch, Mehl, Backpulver, Vanillinzucker, Lebkuchengewürz und eine Prise Salz geben und verrühren. Das Eiweiß zu Eischnee verrühren und unter den Teig heben. Die Mandarine wird in Scheiben geschnitten und in einer Pfanne gemütlich von zwei Seiten anbraten und zuletzt noch mit Cointreau ablöschen. Wenn es zischt, ist es gut. Jetzt einfach den Teig zu den Mandarinenscheiben geben und gleichmäßig verteilen. Der schwierige Teil kommt jetzt: Einmal wenden, ohne dass was kaputt geht. Noch einmal kurz warten und servieren. Mit Ahornsirup begießen - dann ist aber wirklich Winter auf dem Tisch!

Für eine Portion:
75 g Mehl
75 ml Milch
1 Ei
1 Mandarine
Stamperl Ahornsirup
Stamperl Cointreau
1 TL Backpulver
1 TL Vanillinzucker
1 TL Lebkuchengewürz