© Staatl. Bauamt Ingolstadt

Manching: Zwei Großprojekte an der B16

Die Planungszeit ist lange gewesen. Nach über 25 Jahren werden schon bald zwei gefährliche Stellen auf der B16 bei Manching entschärft. Das Staatliche Bauamt hat das Planfeststellungsverfahren zur Kreuzung der Bundesstraße mit der verlängerten Manchinger Straße beendet. Dort entsteht ein Kreisverkehr mit eigenen Zufahrtsspuren auf die B16. Damit wird die unfallträchtige Einmündung mit Linksabbiegern sicherer. An die Zufahrt wird gleichzeitig auch die Geisenfelder Straße mit einer Verbindungsstraße angeschlossen. Baubeginn ist voraussichtlich im Sommer. Bereits zuvor müssen an beiden Stellen bei Manching einzelne Bäume weichen.