© Landgericht Ingolstadt

Manching: Weitere Vernehmungen im Samuraischwert-Prozess

Licht ins Dunkel versuchen derzeit Richter und Staatsanwaltschaft in den Samuraischwert-Prozess vor dem Landgericht Ingolstadt zu bringen. Am gestrigen Verhandlungstag wurden weitere Zeugen vernommen, die im Vorfeld des Überfalls auf einen Manchinger eventuell davon gewusst hatten. Dabei stellte sich heraus, dass das Opfer offensichtlich ein regelrechter Waffennarr war. Ein ehemaliger Mitbewohner sagte aus, dass in der Wohnung eine ganze Sammlung von Schusswaffen, Macheten und Schwertern war. Außerdem kam ans Licht, dass der überfallene Manchinger nach seiner Abwehrattacke mit dem Sammuraischwert wohl besorgt war, dass er einen der Angreifer tatsächlich umgebracht hatte. Das Schwert soll er laut Zeugenaussage schliesslich in einen Weiher bei Großmehring geworfen haben.