Oberstimm: Was passiert mit der Kaserne

Auf der einen Seite ist Wohnraum in der Region knapp, auf der anderen Seite schrumpft die Bundeswehr immer weiter. Da liegt es auf der Hand, die verlassenen Kasernen – wie in Ingolstadt – kurzerhand zu Wohnungen umzubauen. Die selbe Idee hatte jetzt der Manchinger Gemeinderat für die Immelmann-Kaserne in Oberstimm. Ein beauftragtes Architektenbüro sorgte jetzt aber für Ernüchterung. Das Gelände sei für Wohnungen kaum geeignet, es müsste viel in Lärmschutz und Infrastruktur investiert werden. Mögliche wäre aber die Ansiedelung von Betrieben und Handwerkern.