Manching: Vorfahrtsmissachtung mit Folgen

Die Umleitungsstrecken wegen der Bauarbeiten in Manching sorgen immer wieder für Verwirrung – gerade bei auswärtigen Autofahrern. Dort gilt nämlich oft rechts vor links, was eine Frau aus München gestern schlicht übersehen hat. Sie erwischte auf der Kellerstraße mit ihrem Auto eine 83-jährige Radlerin, die eigentlich Vorfahrt hatte. Die Radfahrerin wurde über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe geschleudert und brach sich die linke Hand und das Sprunggelenk. Die Autofahrerin kam mit dem Schrecken davon uns muss sich jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.