Manching: Unfall am frühen Morgen sorgt für lange Staus

Ein Unfall auf der A9 Richtung Nürnberg hat heute Morgen kurz vor Manching zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt. Kurz nach 4 Uhr morgens hat ein 43jähriger aus dem Landkreis Eichstätt ein vor ihm fahrendes Auto mit Anhänger übersehen. Der Anhänger löste sich durch den Aufprall von der Kupplung, ein nachfolgender Lkw fuhr frontal hinein. Dadurch verteilten sich über eine Tonne Olivenöl und Glühwein über alle drei Fahrbahnen. Diese Mischung macht die Reinigung für die Straßenmeisterei besonders schwierig. Drei Menschen wurden bei dem Unfall leicht verletzt, den Sachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich bis Langenbruck zurück, es kam zu Wartezeiten von über einer Stunde.