Manching: Mehr Sicherheit an Asylunterkunft

In Kürze treffen viele Asylbewerber in der ehemaligen Max-Immelmannn-Kaserne in Manching ein. Um den Aufenthalt sicherer zu machen, wird vor der Flüchtlingsunterkunft ein beleuchteter Weg gebaut. Der Grund: Direkt an der Kaserne führt die Bundesstraße vorbei. Die Kosten für den Weg belaufen sich auf rund 50 000 Euro und werden von der Stadt Ingolstadt übernommen.