Manching: Keine Fortschritte in Sachen PFC

Die Grünen im Landtag werfen der Staatsregierung Verzögerungstaktik bei der PFC-Verseuchung rund um den Manchinger Flugplatz vor. Das gehe aus einer Antwort auf eine Anfrage des Abgeordneten Johannes Becher hervor. Noch immer fließen vom Manchinger Flugplatz schädliche Chemikalien aus altem Löschschaum der Bundeswehr ins Grundwasser ab und belasten umliegende Böden und Gewässer, so der Politiker. Jetzt sollen laut Regierung erst weitere Untersuchungen erfolgen, bevor etwas unternommen wird. Das kritisieren die Grünen scharf: Sie fordern sofortige Pump-Maßnahmen und nicht wie derzeit vereinbart erst ab 2024. Nach aktuellem Zeitplan können die umliegenden Ortschaften ihre Brunnen die kommenden 12 Jahre nicht verwenden.