Manching: Kampfansage gegen Vandalismus

Immer wieder haben Gemeinden mit Vandalismus zu kämpfen – der Markt Manching geht nun dagegen vor und hat eine Belohnung für Hinweise auf Täter ausgesetzt. Auch eine Videoüberwachung an brisanten Punkten wird in Erwägung gezogen. Das Maß sei voll, so Manchings Bürgermeister Herbert Nerb gegenüber dem Donaukurier nach den jüngsten Verwüstungen und Schmierereien. – So hatten erst Ende Januar Unbekannte zahlreiche Scheinwerfer in der Ortsmitte beschädigt. Außerdem wurden die Wände einer öffentlichen Toilette beschmiert.