Manching: Neue Katastrophenschutz-Fahrzeuge

Bei Katastrophen wie Hochwasser oder Terroranschlägen vollbringen Feuerwehren und Hilfsorganisationen Höchstleistungen. Damit die Helfer auch immer ihr Bestes geben können, werden sie heute mit 94 neuen Katastrophenschutz-Fahrzeugen ausgestattet.
Bayerns Innenminister Herrmann übergibt die Fahrzeuge am Vormittag auf dem Airbus Gelände in Manching an Organisationen aus ganz Bayern. Der Freistaat hat dafür sechs Millionen Euro ausgegeben – das ist die größte Einzelinvestition im Katastrophenschutz der letzten Jahrzehnte.