Manching: Haftbefehl wegen versuchter Tötung

Die Polizei ermittelt nach einer Wirtshausschlägerei in Manching wegen versuchter Tötung. Heute früh gegen 5 Uhr 30 kam es in der Gaststätte zwischen zwei Manchingern und einem Stuttgarter zu einem handfesten Streit. Dabei wurde auch mit Flaschen und Stühlen geworfen. Zum Schluss traten die Manchinger noch auf den am Boden liegenden Mann ein. Alle drei waren betrunken. Die beiden Schläger wurden festgenommen, ihr Opfer musste ins Krankenhaus. Die Staatsanwaltschaft geht von versuchter Tötung aus. Einer der Männer sitzt in Untersuchungshaft, der Andere wurde gegen Auflagen wieder freigelassen.