Manching: Großeinsatz in Max-Immelmann-Kaserne

Großeinsatz für die Feuerwehr in der Max-Immelmann-Kaserne. Dort wurde gestern Mittag per Notruf ein Zimmerbrand gemeldet. Daraufhin rückten über 30 Einsatzkräfte an, um die Flammen zu bekämpfen. Am Ort des Geschehens stellte sich dann heraus, dass nur eine Matratze Feuer gefangen hatte. Sie wurde von den Bewohnern der Kaserne geistesgegenwärtig aus dem Gebäude geworfen und brannte im Freien aus. Bei einem Sicherheitsmitarbeiter besteht der Verdacht auf Rauchgasvergiftung, ansonsten gab es keine Verletzten.