© © dvarg - Fotolia.com

Manching: Brandwunden nach Verpuffung

Diese Zecke wird eine Manchingerin vermutlich nicht so schnell vergessen. Die 46-Jährige wickelte das Tier in Küchenpapier und tränkte es in Spiritus, um es anzuzünden. Das ging allerdings daneben. Es kam zu einer Verpuffung. Die Frau erlitt Brandwunden im Gesicht, dem Oberkörper sowie an den Händen. Die Manchingerin musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.