Manching: Betrunkener stürzt mit Rad

Es ist noch nie eine gute Idee gewesen etwas betrunken zu machen. Im Falle eines Manchingers ist es sogar eine Straftat gewesen. Der 29-Jährige hatte sich am Wochenende mit 2,5 Promille auf´s Rad gesetzt und stürzte dabei. Er zog sich eine Kopfplatzwunde zu und muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.