Manching: Autobahn-Anschluss wird ausgebaut

Er ist ein Staumagnet und immer wieder kracht es teils heftig. Der Autobahn-Anschluss Manching an der A9 mit seinen Linksabbiegerspuren ist ein Unfallschwerpunkt. Die gute Nachricht: Die Anschlussstelle wird zu einem sogenannten „Kleeblatt“ ausgebaut. Das heisst die Ausfahrten auf die B16 sind künftig kreuzungsfreie Einfädelspuren. Entsprechende Pläne wurde im Manchinger Gemeinderat im Zuge des B16-Ausbaus vorgestellt. Die schlechte Nachricht: Einen konkreten Zeitplan für den Ausbau gibt es noch nicht. Außerdem wurde bereits Kritik unter anderem am Lärmschutz laut.