Lenting: Drei Verletzte und hoher Schaden

Die A9 bei Lenting war gestern Schauplatz für gleich zwei dramatische Unfälle. Erst kegelte ein Lastwagen ein Auto von der Fahrbahn. Im nachfolgenden Stau kam es dann am Nachmittag Richtung München zu einem weiteren schweren Unfall. Ein Ingolstädter wechselte kurz vor dem Stauende plötzlich auf die linke Spur. Ein 34-jähriger konnte nicht mehr bremsen, krachte in das Auto des Ingolstädters und schob es in einen Dieseltankzug. Dabei wurden noch zwei weitere Fahrzeuge erwischt. Die Bilanz der Karambolage: Der Unfallverursacher wurde schwer, zwei weitere Fahrer leicht verletzt. Der entstandene Schaden lag bei 100.000 Euro. Die A9 war in Richtung München für drei Stunden komplett gesperrt, es kam zu langen Staus.