Lenting: Denkmal für Argula von Grumbach

Sie war eine streitbare Frau zu Zeiten Luthers – jetzt wird ihr in Lenting ein Denkmal gesetzt. Weil sich Argula von Grumbach für einen jungen Gelehrten namens Seehofer einsetzte, wurde die junge Frau auch selbst angegriffen. Sie lebte lange Jahre in Lenting. Mittlerweile hat sie ihren Platz in der Geschichte gefunden, als eine der bedeutendsten Frauen der Reformationszeit. Ihr Denkmal hat ganz besondere Eigenschaften, betont Lentings Bürgermeister Christian Tauer. Es gebe zu dem Denkmal viele Tafeln, so dass es wirklich ein erzählendes Denkmal sei und viele Infos biete über das Leben einer Lentingerin. Das Denkmal wird am Sonntag um 15 Uhr 30 auf dem Rathausplatz in Lenting eingeweiht.