Le Mans: Audi startet erst ab Platz 5

Audi hat in Le Mans schon ein Rennen vor dem Rennen gewonnen. Dem Joest-Team gelang es nach dem schweren Trainingsunfall des französischen Vorjahressiegers Loic Duval, den R18 e-tron quattro mit der Startnummer „1“ in Rekordzeit über Nacht wieder aufzubauen.  Mit den drei R18 qualifizierten sich die Ingolstädter für die Startplätze
fünf bis sieben. Duval startet nicht, reiste stattdessen nach Hause. Auf der Pole Position steht Toyota, gefolgt von Porsche. Das 24-Stunden Rennen beginnt morgen um 15 Uhr.