Langenbruck: Kran liegt im Graben

Auf der A9 bei Langenbruck ist am Vormittag ein Lastwagen mit einem Autokran umgekippt. Das 60-Tonnen schwere Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab, stürzte in die Böschung und grub sich ins Erdreich.

Der 23-Jährige Kraftfahrer wurde leicht verletzt – der Schaden wird auf rund 35.000 Euro geschätzt. Da die Bergung des Autokrans wesentliche Behinderungen für den Verkehr nach sich zieht, wird das Fahrzeug erst in der Nacht geborgen. Die Unfallstelle ist bis auf weiteres abgesichert.