Langenbruck: Familie verunglückt

Sie hatten einen Schutzengel dabei: Eine Familie aus Österreich ist auf der A9 kurz vor Langenbruck verunglückt. Von einem vorausfahrenden Auto löste sich ein Reifen, das Fahrzeug geriet ins Schleudern und blieb auf der mittleren Spur stehen. Der Fahrer rettete sich von der Fahrbahn, kurz darauf krachte die österreichische Familie in die Unfallstelle. Die Eltern sowie die 4- und 5-jährigen Kinder kamen mit leichten Blessuren ins Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf gut 10.000 Euro.