Landrat Weigert vor Gericht

Ein Landrat vor Gericht – dort fand sich Roland Weigert, der Landrat des Kreises Neuburg-Schrobenhausen, gestern wieder. Ein Jäger hatte sich durch seine Aussagen angegriffen gefühlt:
Nach dem tödlichen Jagdunfall bei Burgheim im März hatte Weigert starke Kritik an dem betreffenden Revier geübt – unter anderem sprach er von einer möglicherweise schwarz gebauten Jagdhütte. Weigert bedauere, dass er den Jäger damit persönlich verletzt habe – das sagte er gestern vor Gericht. Und damit war dem Fall auch ein Ende gesetzt.