© Rynio Productions - Fotolia.com

Kranke Mopshündin vor Gericht

Die Mopshündin Emma beschäftigt zur Zeit das Ingolstädter Amtsgericht. Weil der Hund krank ist, fordert ihr Frauchen von der Züchterin die Hälfte des Kaufpreises zurück – insgesamt 700 Euro. Im Kaufvertrag stand, dass der Mops gesund wäre.

Jetzt muss ein Gutachten klären, ob die Hündin schon beim Kauf krank war. Vor Gericht waren neben de Zeugen auch andere Mops-Liebhaber samt Tiere erschienen.