Kösching: Tödlicher Arbeitsunfall

Ihm war es nicht mehr vergönnt, den Jahreswechsel zu feiern. Ein 34-Jähriger ist am letzten Tag des Jahres bei einem Betriebsunfall einer holzverarbeitenden Firma bei Kösching ums Leben gekommen. Der Kesselwärter wurde von einem Kollegen leblos gefunden. Er war in einen Füllschacht einer Anlage eingeklemmt.
Der Slowake wurde wohl von einer Hydraulikklappe eingequetscht. Der Mann musste durch die Feuerwehr befreit werden, konnte aber nur noch tot geborgen werden.