© © Paulista - Fotolia.com

Kösching: Tatverdächtiger nach Brandstiftung festgenommen

Am Samstag hat es in Kösching gebrannt. Jetzt hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 21-Jährige soll das Feuer in dem Einfamilienhaus gelegt haben. Er leistete bei der Festnahme massiven Widerstand, dabei wurden mehrere Polizisten verletzt. Ein Richter entschied, den jungen Mann vorerst in der Psychiatrie unterzubringen. Dort wird er vermutlich bis zu seinem Prozess bleiben. Glücklicherweise wurde bei dem Brand niemand verletzt, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.