Kösching: neue Geburtsabteilung für 2,8 Millionen

Neues Jahr – große Investition: die Klinik in Kösching greift tief in die Tasche, um die Situation für werdene Mütter zu verbessern. Auf dem bestehenden Anästhesiegebäude werden zwei Kreißsäle und einige Untersuchungsräume neu gebaut. Die Kosten dafür liegen bei rund 2,8 Millionen Euro, berichtet der Donaukurier. Der Anbau ist mit 300 Quadratmetern fast doppelt so groß wie bisher. Die alte Geburtsabteilung wird anschließend in Dienstzimmer für Ärzte umgebaut.