Königsmoos: Flucht endet an Hausmauer

Auf biegen und brechen hat sich ein junger Autofahrer nicht von der Polizei kontrollieren lassen wollen. Der 19-Jährige gab gestern Nacht bei Königsmoos im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen Gas, anstatt anzuhalten. Bei seiner Flucht kam er mit seinem Auto schließlich von der Straße ab, rammte einen Stromverteiler und einen Telefonmast und landet an einer Hausmauer. Zum Glück blieb er unverletzt, der Grund für seine spektakuläte Flucht war allerdings schnell gefunden. Der Autofahrer war mit 1,3 Promille Alkohol im Blut unterwegs. Ihn erwartet jetzt eine Strafanzeige und seine Versicherung eine Schadensforderung in Höhe von 28.000 Euro.