© istockphoto_TorstenLorenz

Kipfenberg wird narrisch

In Kipfenberg steht an diesem Wochenende das bayernweit größte Narrentreffen an – eine jahrhundertealte Tradition.  Typisch für Kipfenberg sind die sogenannten Fasenickl mit ihren Dämonen-Masken.  Außerdem laufen mehr als 60 Faschingsgruppen bei dem Umzug mit.  Etwa 10.000 Zuschauer werden erwartet: Am Samstag beginnt der Umzug um 13 und am Sonntag um 13 Uhr 15.

Die Verkehrseinschränkungen:
Am Samstag wird die Ortsdurchfahrt von Kipfenberg ab 12.45 Uhr bis 14 Uhr für den Kinderumzug gesperrt.
Bitte schon ab 12 Uhr mit erhöhter Vorsicht durch Kipfenberg fahren, da sich viele Kinder auf dem Weg zur Umzugsaufstellung befinden.
Besucher des Kinderumzuges sollen bitte die  Parkplätze rund um Kipfenberg benutzen.

Am Sonntag muss ab 9 Uhr morgens mit Behinderungen  gerechnet werden.
Dann reisen die Teilnehmer und Zuschauer zum großen Narrensprung an.
Ab 12.30 Uhr bis ca. 17 Uhr wird die Ortsdurchfahrt von Kipfenberg komplett gesperrt sein.
Wer nicht zum Narrenumzug fährt, sollte Kipfenberg umfahren.