© Polizeisirene

Kipfenberg: Raubüberfall

Nach dem Raubüberfall in Kipfenberg sucht die Polizei immer noch nach Zeugen. Der  Räuber schlug vergangenen Freitag Abend(19 Uhr 10)  in der Pfahldorferstraße zu: er war nicht einmal maskiert und dabei hat er auch noch eine äußerst auffällige Frisur – nämlich dunkle, lange Locken. Er bedrohte die Geschäftsführerin eines ehemaligen Busunternehmnes mit einem Messer, drängte sie bis zum Geldtresor und räumte den dann aus: seine Beute hat einen Wert von einigen(!) tausend Euro. Anschließend flüchtete der Mann vermutlich mit einem bereitstehenden Fahrzeug vom Tatort. Die Frau erlitt einen Schock.

Eine weitere Beschreibung des Täters:
Der Mann ist zwischen 30 und 40 Jahre alt. Er sprach deutsch, mit osteuropäischen Akzent. Er ist etwa 1,80 Meter groß, kräftig und trug zum Tatzeitpunkt eine schwarze Jacke und Handschuhe.