©  apops - Fotolia.com

Kipfenberg: Haftstrafe für Griff in die Gemeindekasse

Noch weiss man gar nicht, wie hoch der Schaden für die Gemeinde Kipfenberg ist. Eine ehemalige Angestellte im Melde- und Paßamt hatte sich über Jahre aus der Kasse bedient. Das Amtsgericht Ingolstadt ging bei der Verhandlung gestern von 1.300 Euro aus, die die 44-Jährige abgezweigt haben soll. Das Urteil wegen Untreue und Urkundenfälschung lautete schließlich zwei Jahre Gefängnis ohne Bewährung. Noch ist es aber nicht rechtskräftig. Die Frau geht höchstwahscheinlich in Berufung.