Kipfenberg: Arbeiter verbrennt sich an heißem Wachs

Schwerer Betriebsunfall in Kipfenberg: Dort hat sich ein Arbeiter gestern beim Herstellen von Holzfarbe schwer verletzt. Als Wasser mit heißem Wachs in Verbindung kam, spritzte die Flüssigkeit explosionsartig aus dem Kessel. Der 37-jährige wurde an Arm und Oberkörper verbrannt. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Ingolstadt gebracht. Den Produktionsleiter erwartet nun als Verantwortlichen eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.