Kinding: Notruf aus dem ICE-Tunnel

Betrunken und ohne Orientierung im ICE-Tunnel – ein junger Mann hat am Wochenende Riesenglück gehabt, dass kein Zug kam. Der 18-jährige war nach einer Feier irgendwie in den Tunnel bei Kinding geraten. Weil er sich nicht mehr zurechtfand, benutzte er das dortige Notruftelefon.  Die Polizei entdeckte ihn 400 Meter tief in der Röhre. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Mit einem Bußgeld muss er trotzdem rechnen.