Kinding: Arbeiter lebensgefährlich verletzt

Tragischer Arbeitsunfall am Samstag in Kinding. Dabei ist der 54-jährige Angestellte eines Energieversorgers lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann war mit Arbeiten an einer Hochspannungsleitung beschäftigt. Von den zwei Leitungen führte eine noch Strom. Als der Mann über eine Leiter an der stromlosen Leitung arbeiten wollte, bekam er plötzlich einen Schlag. Er musste mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Warum es genau zu dem Stromschlag kam, weiß die Polizei noch nicht.